Skylanders SwapForce Gamescom Vorschau / Preview

Besser etwas später als nie möchten wir einen kleinen Eindruck von der Gamescom-Version von Skylanders SwapForce vermitteln. Hinter den Kulissen war es uns außerdem möglich kurz die Wii U Version zu sehen.

Seit es Skylanders gibt spaltet das Spiel die Spieler-Gemeinde. Möchte man das Spiel zu 100% Skylanders Swap Force Logodurchspielen benötigt man zumindest eine Figur eines jeden Elements. Relativ aufdringlich werden einem die anderen Spielfiguren in Videos im Spiel präsentiert, oft stößt man im Spielverlauf auf Zonen die sich nur mit einem Skylander eines bestimmten Elements betreten lassen. Der Nachfolger zu Skylanders Spyro’s Adventure, Skylanders Giants, machte zwar erstmal noch wenig Gebrauch von der Möglichkeit den Kunden zu melken, bot man doch ein sogenanntes Booster Pack an in dem das Portal und 2 der Figuren des Starter Packs fehlten (Im übrigen lässt sich das Spiel ohne einen Giant durchspGamescom Logoielen). Activision setzte auf den ureigenen Instinkt des Menschen als Jäger und Sammler und vielleicht noch mehr auf den sozialen Zwang der ein Kind mehr Figuren kaufen lässt als es eigentlich möchte, um vor seinen Freunden besser dazustehen. Mit Skylanders SwapForce gibt man den Kritikern wieder mehr Futter, benötigt man doch nun wieder 8 neue Skylander bzw. 6 weitere nachdem man das Starter Pack erworben hat. Auch ein Booster Pack wird dieses mal nicht angeboten, ein neues Portal ist aus technischen Gründen Pflicht.

IMG_9377

Ein Giants-Tresor

Für die meisten von uns ist der letzte Absatz jedoch eigentlich irrelevant, haben wir doch wahrscheinlich alle weit mehr Figuren als wir für das Spiel benötigen. Glücklicherweise können wir diese Figuren auch ausnahmslos weiter einsetzen. Sogar an die Giants hat Vicarious Visions, die für SwapForce verantwortlichen hauseigenen Entwickler von Activision, gedacht: Es wird sowohl Schatzkisten (Tresore) geben die nur mit einem Giant geöffnet werden können als weitere nicht genauer definierte Herausforderungen. Leider wirkt das ganze etwas aufgesetzt, für meinen Geschmack sind die Giants zwar cool anzusehen, spielen sich jedoch immer etwas träge. Man hat doch noch zu wenig Gründe nach dem öffnen eines Giant-Tresors nicht wieder auf einen normalen Skylander zu wechseln. Nichtsdestotrotz muss man loben, dass die Entwickler sich dort Gedanken gemacht haben und den Giants ein wenig Liebe zukommen lassen.

IMG_9457

SwapForce Bereich auf dem Playstation Stand

Sowohl spielerisch als auch optisch hinkt Skylanders vom ersten Teil an den schönen und hochwertig verarbeiteten Figuren meilenweit hinterher und verhindert, dass die Spiele in der Games-Presse als mehr als nur eine neue Gelddruck-Maschine von Activision Blizzard angesehen werden. Selbst wenn die Redakteure davon absehen, den Verkauf von Zusatzfiguren zu verteufeln, stoßen sie auf ein sehr konservatives Kinderspiel in Wii-Grafik ohne Sprungmechanik um die Kleinen auch ja nicht zu überfordern. Die Geschichte passt auf einen Bierdeckel Limonaden-Untersetzer, das Kampfsystem ist simpel, die künstliche Intelligenz kaum als solche zu bezeichnen und Skylanders Giants wirkt eher wie ein Add-on als ein eigenständiges Spiel. Kinder hält jedoch sicher das gemeinsame Spielen, auch gerne mit den Eltern, natürlich das Sammeln der Figuren und vor allem die Tatsache, dass diese scheinbar lebendig werden wenn man sie auf das Portal stellt, bei der Stange. Mich als Erwachsenen spricht jedoch neben dem Sammeln hauptsächlich der gelungene Humor, der ein wenig an Ratchet & Clank erinnert, an, allen voran die Sequenzen rund um das „Duo-Infernale“, Kaos und Glumshanks. Hier dürfen wir wieder einiges erwarten, so viel ist nach den bisherigen Trailern und Videos schon klar. Kaos‘ Mutter, die wir aus der Sequenz nach dem Abspann von Giants kennen wird diesmal eine größere Rolle spielen. In einem der auf der Gamescom spielbaren Abschnitte musste man übrigens die sagenumwobene Schneeschaufel „Snowcalibur“ aus ihrem Sockel ziehen und sich damit den weiteren Weg freischaufeln.

Doch was macht SwapForce anders um als Spiel selbst ernster genommen zu werden?

IMG_9413

Slobber Tooth (Erde)

Allem voran wirkt die HD Grafik wie ein Dosenöffner wenn man sich bisher nicht dazu durchringen konnte dem Spiel eine Chance zu geben. Vor allem auf der Playstation 4 ist das Spiel wie eine Süßigkeiten-Orgie für die Augen. SwapForce ist bunt, knackig scharf, die Animationen sind hervorragend. Jedes mal wenn man eine Figur die man bereits kennt auf das Portal stellt ist ein Erlebnis. Ich bin mir sicher, ihr könnt es garnicht erwarten eure Lieblingsfiguren in neuem Glanz erstrahlen zu lassen. Und wenn das bisher nicht der Fall war, dann sollte das spätestens jetzt so sein!

Auf den Konsolen der noch akuellen Generation (PS3, Xbox360, Wii U) sieht das Spiel übrigens immer noch sehr gut aus, keine Bange.

Die nächste und nicht weniger wichtige Neuerung ist das Springen. Jeder Skylander, egal ob Giant, alt, neu oder Swap Force Charakter, kann springen. Nur ein Skylanders-Spieler kann verstehen, wie wichtig das für uns Fans ist. Und nach den ersten Stunden mit dem Spiel können wir auch bestätigen, dass es dem Spiel enorm hilft. Es gibt ihm mehr Tiefe, es erweitert das Gameplay und überhaupt entfernt es Barrieren im Spiel. Wie oft musste man ein, zugegebenermaßen jedes mal sehr einfaches, Rätsel lösen um einen kleinen Vorsprung zu überwinden oder musste sich Steinblöcke so zurecht schieben, dass sie einen Übergang über eine winzige Lücke schaffen? Das ist nun Geschichte und wird durch Jump & Run einlagen ersetzt, wie es sich auch für so ein Spiel gehört.

IMG_9369

Die neuen Schloss-Puzzle

Eine weitere Änderung gibt es bei den Schloss-Rätseln. Zwar haben mir die alten immer gut gefallen, jedoch gibt es bei den Neuen die Möglichkeit nicht einfach nur durch das entsprechende Tor zu kommen, sondern optional auch ein besseres Ergebnis und damit eventuell Boni zu erreichen. Dabei muss man 2 Wackelpudding-ähnliche Würfel über ein Feld navigieren, Blitze einsammeln und Schalter drücken um die beiden schlussendlich zusammenzufügen. Die bisherigen Puzzle in denen man einen kleinen grünen Pelzball über bestimmte Felder kippen musste scheint es nicht mehr zu geben.

Wie bereits angesprochen benötigt man 8 neue Figuren bzw. noch 6 weitere nach dem Starter Pack um das Spiel zu 100% abzuschließen. Dies ist nötig um alle 8 verschiedenen „Swap Zones“ betreten zu können die sich in den Levels befinden. Jede Zone benötigt eine von 8 Fähigkeiten

Wash Charge

Kombination aus Wash Buckler & Magna Charge: Wash Charge

die nur die unteren Hälften der neuen Swap Force Charaktere besitzen. Von jeder dieser Skills, graben, klettern, teleportieren, schleichen, fliegen, drehen, springen, beschleunigen, gibt es 2 untere Hälften, also auch 2 Swap Figuren. Damit gibt es 16 Figuren deren Hälften sich tauschen lassen um 256 verschiedene Skylander zu bilden. Die Hälften sitzen übrigens durch einen starken Magneten fest und stabil aufeinander, die Qualität ist gegeben. Zum Release werden noch nicht alle davon verfügbar sein und eventuell wird man auch mit der zweiten Welle die zeitnah zum Release, voraussichtlich Anfang November, erscheinen wird noch nicht alle Zonen betreten können (Die Figuren Stink Bomb und Trap Shadow fehlen in Welle 1 und 2, damit sind Schleich-Zonen nicht betretbar).

Mit der Möglichkeit die Hälften und damit die Attacken oder auch die Fortbewegung der Figuren zu kombinieren kommt eine völlig neue taktische Komponente in’s Spiel. Ob Vicarious Visions uns dazu wenigstens auf dem Schwierigkeitsgrad „Albtraum“, den man wie in Giants durch vorheriges durchspielen in „Leicht“, „Mittel“ oder „Schwer“ freispielen muss, nötigt, können wir noch nicht abschätzen. Nach unserem ersten Eindruck hat sich die künstliche Intelligenz zwar verbessert, wie viel dem erfahrenen (erwachsenen) Spieler aber wirklich abverlangt wird lässt sich erst später sagen.

IMG_9433

Swap Zone: Speed

In den Swap Zonen selbst spielt man nicht, wie aus Elementar-Zonen gewohnt, einen neuen Abschnitt in dem ein Hut und vielleicht  noch eine Schatzkiste als Belohnung winkt, sondern eine Art Minispiel. Im Falle von Magna Charge (Speed) handelt es sich dabei um ein Rennen bei dem man die Spur wechseln muss um Münzen einzusammeln bzw. Hindernissen auszuweichen, ohne dabei die vorgegebene Zeit zu überschreiten. Ist man erfolgreich schaltet man eine neue Mission (Minispiel) in seiner Heimat-„Basis“ frei die im englischen den Namen „Woodborough“ trägt. Die charakterspezifischen kleinen Quests mit denen man im Vorgänger noch 3 Hüte freischalten konnte wird es übrigens auch wieder geben.

IMG_9415

Schienenreiten mit Slobber Tooth

Ebenfalls stark an die Ratchet & Clank Spiele erinnert die Fahrt auf Schienen die wir auch in einem Demo-Level ausprobieren durften. Dabei muss der Spieler zwischen den bis zu 3 Schienen hin und her springen um, ja, auch hier, Hindernissen auszuweichen oder Münzen einzusammeln. Außerdem lassen sich dabei manchmal auch Bossgegner besiegen. Auch dieses neue Element lockert das Spielgeschehen enorm auf und sorgt für wesentlich mehr Abwechslung.

Fazit

Mit Skylanders SwapForce macht das ganze Skylanders Franchise einen riesigen Schritt nach vorn. Endlich werden wir nicht mehr mit Wii-Grafik (Außgenommen natürlich auf der Wii selbst und beim eigenständigen 3DS Teil) abgespeist und bekommen wesentlich mehr Abwechslung in den einzelnen Kapiteln serviert. Die zum Teil wirklich überflüssigen Beschäftigungstherapien, man nenne nur die endlosen Heldenherausforderungen und das Himmelsstein-Spiel (Skystones), sind scheinbar rausgeflogen (unbestätigt) und wurden durch spassige Minispiele ersetzt. Die vielen Kombinationsmöglichkeiten der Swap Force Charaktere laden zu taktischen Kämpfen ein und die Auswahl an neuen und wiederkehrenden Skylandern ist durchweg gelungen.

IMG_9397 IMG_9407

Mit 16 Swap-, 8 Lightcore-, 16 neuen und 16 bekannten und neu positionierten Figuren sowie 2 Battle- und 2 Adventure Packs sowie bereits 4 bekannten Legendary Figuren und sicherlich diversen Varianten ist sicher für jeden etwas dabei.

Ob Vicarious Visions und Activision den angedeuteten Elfmeter verwandelt und am Ende wirklich auch ein hervorragendes Spiel erschaffen haben erfahren wir in Europa am 18. Oktober 2013 auf Wii, Wii U, PS3, und Xbox360. Auf dem 3DS erlebt man, ebenfalls ab dem 18., wieder ein komplett eigenständiges Abenteuer. Die Xbox One Version erscheint zum Release der Konsole am 22. November, die Playstation 4 Variante folgt am 29. Auf Wii, Xbox360 und PS3 wird außerdem eine limitierte Dark Edition erscheinen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s