Meinung – Figurenqualität im Wandel

Die Entwicklung von Spyro’s Adventure war für Activision damals ein Risiko. Zwar ist das Skylanders: Spyro's Adventure Logo  Budget des Spiels nicht bekannt, ein halbwegs vergleichbares Disney Infinity kostete Analysten zu Folge jedoch deutlich über 100 Millionen Dollar in Produktion und Werbung. Selbst wenn Skylanders nur die Hälfte gekostet hat reden wir hier von einem bedeutenden Invesitionsvolumen. Vergleichbare Spiele gab es noch nicht, trotz Fokusgruppentests und Marktforschung war ein Erfolg keineswegs garantiert.

Details

Und so ist es auch nicht verwunderlich, dass die Figuren zum Preis von zunächst 8,99€ eine durchaus ansprechende Qualität und eine Menge Details boten. Damit überzeugte man sowohl  Kinder als auch Sammler. Schauen wir uns doch mal Camo der Serie 1 an.

Klicken für riesige Bilder!

IMG_9950

Schaut euch die Details am Rücken und am Schwanz an. Da Camo ein Pflanzendrache ist haben diese eine Blattstruktur und eine entsprechende Bemalung. Und jetzt sehen wir uns den neuen Camo aus Skylanders Swap Force, „Thorn Horn“ Camo an.

IMG_9946

Sieht aus als wäre ihnen da das Budget für die Figur ausgegangen. Zwar ist der Übergang zum Kopf einheitlicher, jedoch würde ich das hier nicht positiv sehen, es fehlen eine ganze Menge Details bzw. Farbe.

Übrigens, wenn wir  uns das offizielle und wie immer geschönte Bild, das wir beispielsweise auch bei Amazon finden, ansehen, sehen wir wie es eigentlich sein sollte.

thornhorncamopromo

Diese Bilder sind oft die ersten die wir zu einer Figur ergattern können, auf ihnen sieht man die Figuren immer so wie sie sein sollen, ohne jeden Fehler, aber deswegen sind es eben auch offizielle Promotion Bilder.

IMG_9952

Im direkten Vergleich sieht man außerdem, dass die Basis deutlich anders aussieht. Die neue Lebens-Basis verwendet eindeutig Sprühfarbe, sie kam auch schon in Skylanders Giants zum Einsatz, eine Kostenersparnis.

IMG_9948

Die übrigen Details sind erhalten geblieben – die Klauen sind bemalt, die Zähne zu sehen und auch die gelben Striche um die Augen sind noch da, dafür hat das Geld wohl noch gereicht. Allerdings sind die Gelbtöne von Horn und Brustbemalung weiter auseinander als bei der ersten Figur.

QualitätSkylanders: Giants Logo

Während das Material weiterhin als robust bezeichnet werden darf gibt es, eigentlich schon seit der enorm gestiegenen Produktionsmenge bei Skylanders Giants, andere Probleme.

Fehlbemalungen

Im Herkunftsland der Figuren, China, sind Menschen immer noch billiger als Maschinen und nur darum geht es – es muss so günstig wie möglich sein. Die Konkurenz zwischen den Fabriken ist enorm, europäische Firmen suchen sich die aus die bei einem gewissen Qualitätsstandard möglichst günstig produzieren können. Erfahrung hat Activision durch die große Menge an Plastik-Instrumenten (Guitar Hero, DJ Hero, etc.) die es noch vor einigen Jahren quasi überall mit dem passenden Spiel zu kaufen gab. Was das für die Figuren heißt? Sie sind alle handbemalt, die Qualität hängt stark von der Arbeitsgeschwindigkeit ab. Oft bemalt ein Arbeiter täglich die gleiche Stelle, aus Gründen der Effektivität.

IMG_9968

Blast Zone aus dem Starter Pack dient mir als erstes Beispiel. Ein unschöner Fleck auf seinem Bein ist der gröbste Fehler.

IMG_9969

Während es sich an der Vorderseite noch um einen Tropfen Farbe handelt ist an seiner goldenen „Unterhose“ einfach ungenau gemalt worden.

IMG_9973

Smolderdash ist relativ sicher vor solchen Fehlern, sie wird hauptsächlich zusammengesetzt. Das Stück mit Kopf und Haaren wird also erst besprüht und anschließend eingesetzt, so kann keine gelbe Farbe auf den schwarzen Körper kommen.

IMG_9972

Dafür kann es vorkommen, dass die Augen nicht richtig in den dazugehörigen Schlitzen platziert wurden wie auf diesem Bild zu sehen ist.

Ein letztes Beispiel zeigt Terrafin Series 1 bis 3.

IMG_9965

IMG_9966 IMG_9959

Details wie diese Warzen sind sicher schwer zu bemalen, gut zu sehen ist aber dennoch wie die Qualität relativ konstant zurückgegangen ist. Natürlich kann ich nicht für alle Terrafins dieser Welt sprechen, der Rücken iin st der Verpackung eher schwer zu sehen.

Klebereste

Das zweite größere Problem der neueren Figuren (Skylanders Swap Force) sind Rückstände des Klebers, bei Star Strike zu sehen links wo nun die Farbe fehlt.

IMG_9955

Dazu muss ich sagen, dass ich meine Figuren selbst aussuche und sowieso schon nur die besten kaufe, es gibt daher gerade bei diesem Punkt weitaus krassere Beispiele!

Meinung

Auch wenn Swap Force bisher nicht ganz an den Erfolg von Skylanders Giants anschließt, man Skylanders Swap Force Logoverdient bei Activision eine Menge Geld mit diesem Spiel und auch für den Handel ist mächtig was übrig. Für den Preis von inzwischen 9,99€, teilweise sogar 10,99€ bei einer normalen Figur kann man als Kunde durchaus einen gewissen Standard in Sachen Qualität erwarten. Die Menge an schlecht bemalten Figuren ist enorm, dazu kommen jede Menge Klebereste. Auf Bestellungen bei Online-Shops verzichte ich inzwischen ganz, sofern möglich. Nitro Magna Charge ist ausschließlich im Doppelpack über Amazon.de erhältlich, mit etwas Pech muss man 3 mal umtauschen bis die Bemalung beider Figuren zufriedenstellend ist. Das es auch anders geht, trotz anfangs niedrigerem Preis und wesentlich geringerer Auflage zeigt Spyro’s Adventure. Die ersten deutlicheren Fehler traten bereits bei Giants auf, vor allem einige Ninjinis und Wrecking Balls sind mir negativ aufgefallen. Allerdings reden wir bei den Figuren aus Skylanders Swap Force vom Start weg nicht von Einzelfällen. Mit Ausnahme von Figuren die hauptsächlich aus Teilen zusammengesetzt werden gibt es hier ein klares Qualitätsproblem. Ob die Fabriken in China den Prozess derart beschleunigt haben um ihrem Kunden einen noch besseren Preis bei dieser hohen Menge bieten zu können, oder ob Activision das Budget zurückgefahren hat entzieht sich meiner Kenntnis, in jedem Falle aber liegt es in ihrer Verantwortung was am Ende in den Läden steht. Und offensichtlich waren „Thorn Horn“ Camos neue Hörner so teuer, dass es für eine Schwanz- und Rückenbemalung nicht mehr gereicht hat.

Wir erwarten für den nächsten Teil, der voraussichtlich noch in diesem Jahr erscheinen soll, klare Besserung und ein echtes Bewusstsein für Qualität – auch bei Spielzeugfiguren aus Plastik!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Abschließend sei noch angemerkt, dass die Spiegelreflexkamera in ihrer Auflösung unerbittlich ist und das menschliche Auge nicht alle Fehler erkennt die auf den Bildern in ihrer maximalen Auflösung zu sehen sind.

Advertisements

4 Gedanken zu “Meinung – Figurenqualität im Wandel

  1. Ich mag die farbfehler auch gar nicht! Man zahlt schon so viel für die figuren und dann sehen die auch noch s*****e aus. Aber Disney Infinity hat genau das gleiche problem, auch wenn die figuren teuer sind -_-
    Immer eine grosse enttäuschung wenn man anscheinend die besten figuren ausgesucht hat und dann der rücken ganz schlecht ist *facepalm*

    Gefällt mir

  2. Liegt höchswarscheinlich auch daran, dass es damals um ein reines Risikoinvestment mit sehr großem, versteckten, Erfolgsniveau ist.

    Logisch, dass sie jetzt, wo Skylanders „boomt“ bei einigen Dingen „nachlassen“, um noch mehr Profit herauszuschlagen.

    Anfangs gaben sie sich mühe, um detailreiche, attraktive und hochwertige Figuren produzieren zu lassen.
    War bis dato ja auch kein Problem, ein riesiger Andrang und eine riesige Nachfrage wurde zwar vermutet, jedoch nicht in diesem Ausmaß erwartet.
    Heißt: Die Fabriken hatten mehr Zeit und konnten sich daraufhin qualitativ hochwertiger ihrer Arbeit zutun.

    Jetzt, wo es fast ausschließlich nur um Geldmacherei geht (Ja, es geht immer um Geldmacherei, ich weiß) und die Zielgruppen ja schon begeistert und im Sammelfieber sind, lässt die Qualität, schrittweise, nach, in der Hoffnung, dass die Zielgruppen nicht so aufmerksam sind und es nicht so schnell auffällt.
    Deswegen wohl auch „neues Equipment“ der Figuren, vermutlich. (Sprich neue Knuckles für Terrafin, neue Kleidung für Stealth Elf, die „aufregenden“ Hörner von Camo…etc)

    Ist ja nicht das erste Mal, das ein Hersteller, egal welcher Art, mit Fortsetzungen vom Hauptprodukt, mehr Profit abgreift, obwohl das Endrodukt qualitativ schlechter ist, als der erste Teil.

    Nehmt euch einfach mal Bücher, Spiele und/oder Filme als Beispiele. 😉

    Just my 2 cents!

    Auf Anregungen oder Kritik würde ich mich freuen. ^-~

    Gefällt mir

    • Also das meiste das du schreibst geht recht weit vom Thema weg.

      Für die Qualität der Figuren, gerade was Fehler angeht ist die Fabrik verantwortlich. Allerdings kann der Auftraggeber, Activision, entscheiden ob ihnen diese hoch genug ist, wenn nicht geht man eben zu einer anderen. Da Faktoren wie Auslastung, verfügbare Zeit etc. unbekannt sind, muss man die Schuld in erster Linie dem Konzern geben der die Figuren so wie sie sind an den Handel ausliefert. Auch bestimmen sie das Budget einer Figur.

      Es ist keineswegs logisch bei einem Erfolg nachzulassen, ganz im Gegenteil. Das war auch sicher nicht das Ziel, das Spiel ist besser denn je, gerade was Balancing und Grafik angeht. Spielerisch ist es sicher Geschmacksache und man wird sehen was Toys for Bob mit dieser neuen Basis anstellt.

      Außerdem gibt es mit Infinity einen Konkurenten gegen den man durchgehend bestehen muss, auch hier sollen die Titel jährlich erscheinen.

      Das bedeutet eigentlich, dass man sich mehr denn je anstrengen muss, und man wird sicher auch aus einigen Fehlern lernen beim vierten Teil.

      Activision hat in der Vergangenheit gezeigt, wie man den Markt am besten übersättigt (Guitar Hero), da sind sie gerade wieder gut dabei. Aber auch das ist, übrigens genauso wie die Merkmale der neuen Figuren (Hörner, Waffen, Kleidung) einfach ein ganz anderes Thema.

      Um das ursprüngliche Thema noch genauer zu analysieren würde man einfach mehr Informationen benötigen die ich zumindest nicht habe. Da spielen unter anderm auch möglicherweise gestiegene Kosten eine Rolle. Nur zu gern würde ich den Produktionsprozess in China und die ganzen Kalkulationen einmal selbst sehen.

      Ohne diese Informationen kann ich nur feststellen, dass die Qualität der Figuren schlechter ist und dies eins von mehreren Problemen des Franchises darstellt. Schon die Varianten und dann wahrscheinlich das vierte Spiel Ende des Jahres werden zeigen ob man das bei Activision genauso sieht oder ob die Marktforschung ergeben hat, dass den meisten Kindern das nicht so wichtig ist.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s