Kolumne: Liebes Activision, nimm mein Geld. Ich sag auch bitte.

Alle Jahre wieder flattern schmucklose E-Mails in mein Postfach, in denen Activision Blizzard mit seiner Tochter Activision Publishing die aktuellen Geschäftszahlen präsentiert. Mal mehr, mal skylanderslogoweniger geschönt, laut PR Text immer fantastisch und überraschend hoch. Alle Angaben in Millionen, versteht sich. Eine schicke Skylanders Grafik im Mega-Format, mit dem anschaulichen Beispiel, wie oft man mit dem von uns gekauftem Plastik den Äquator umrunden könnte ist ihnen sogar eine zusätzliche Nachricht wert. Ebenso zuverlässig, wie diese von mir jedes mal heiß ersehnten Mails, sind wir alle mit einer Situation konfrontiert, vor dem es dem Sammler nur grausen kann: Ein Skylander, der unsere Gefilde meidet, wie Eric Hirshberg den Disney Store. Dabei spreche ich nicht nur von eher selten vorkommenden Varianten wie dem Metallic Shroomboom oder der Vorstufe zu Steel Plated Smash Hit – der Best Buy exklusiven Heavy Duty Sprocket. Während man bei Shroomboom eventuell nur die Tradition der 3er Serie erfüllen wollte (Wash Buckler, Gill Grunt, Shroomboom / alle USA only), ist Sprocket relativ eindeutig ein Tribut an den berühmten Kuchen, von dem Best Buy auch endlich ein größeres Stück haben wollte, nachdem der letzte Exklusivdeal noch aus Spyro’s Adventure Zeiten stammt (Na, wer hat noch ein Volcanic Vault?).  Ein Schnellschuss, den man sich vermutlich bei einer gemütlichen Runde mit Best Buy Einkäufern und Activision Honigschmierern überlegt hat. Hier geht es natürlich nicht darum, uns, den Fans, ansprechende und kreative alternative Bemalungen für unsere Sammlungen anzubieten, sondern darum, den Kunden in das entsprechende Geschäft zu locken. Jeder, der mit einem heruntergesetzten Starter Pack aus dem „fast geschenkt“-Angebot den Pakt mit dem Teufel selbst eingegangen, und somit mindestens mit einem Bein im tiefen Morast des Marktes versunken ist, weiß nach einer kurzen Google-Suche, dass es Legendary Skylander nur bei Toys ‚R‘ us gibt und Nitro Figuren ausschließlich bei Target im Regal hängen. Warum sollte er denn dann noch zu Best Buy fahren? Eben.

nitrogang

Worum es mir hier vielmehr geht, als um diese Umstände, die sich so wenig ändern lassen, wie sie gewöhnlich sind, ist die Tendenz, scheinbar unwichtige Figuren am Ende des Lebenszyklus‘ eines Spiels einfach wegzulassen. Charaktere, die schon wie die Karotte vor dem Esel auf den Postern abgedruckt sind, die wir so uneigennützig in die Starter Packs gelegt bekommen. So geschehen 2012/13 mit Series 2 Drobot, welcher nie außerhalb von Nordamerika erschien und 2013/14 in Form von Lightcore Bumble Blast, welchen ich zwar vor allen anderen auf einer chinesischen Website, doch nie in den Regalen meiner Elektromärkte entdecken konnte. Warum? So oft diese Frage immer wieder aufkommt, so einfach ist sie beantwortet: Es lohnt sich nicht. Es sind noch ausreichend Figuren auf dem Markt. Dabei zählt nicht unbedingt, welche dies sind, sondern eher wie viele. Da sich bei Activison im Gegensatz zu, sagen wir Konkurenzprodukten, keine bestimmten Figuren bestellen lassen, sondern nur Kartons mit fester Bestückung, zählt für Einkäufer im Multimedia- oder Supermarkt hauptsächlich, ob 5 oder 50 Spielzeuge im Laden hängen. In volle Regale kann man eben nichts mehr hängen. Das Fehlen von Series 2 Drobot, Lightcore Bumble Blast sowie der Yawn Traps auf dem kompletten europäischen Markt, zeigt, dass diese Entscheidungen nicht nur uns arme Würstchen, Schnitzel & Käsefondues in der Schweiz, in Österreich und Deutschland betrifft, für die sich die deutsche Vertretung von Activision zuständig zeigt, sondern den gesamten EU Markt, was Sinn ergibt, da die Lieferungen gesamtheitlich über die Niederlande aus Guangdong, China, importiert werden. Ohne Einblick in diese Entscheidungen und damit zusammenhängende Zahlen zu haben, lehne ich mich wahrscheinlich nicht zu weit aus dem Fenster, wenn ich sage, dass diese aus wirtschaftlicher, aus kapitalistischer Sicht, Sinn ergeben. Die Kosten für Schiffscontainer sind hoch, die Stückzahlen in den späteren Wellen gering und ein möglicher zusätzlicher Gewinn niedrig.

skylandersich

Gar abwegig mag mein Unmut daher sein, erwarte ich doch, dass ein Hersteller, dessen Produkt ich regelmäßig konsumiere, mir die Möglichkeit gibt, alle seine Produkte eines Franchises zu konsumieren, sprich: zu kaufen. Ich möchte die Figuren ja nicht geschenkt und bin auch bereit, sofort diese 6, 10 oder 12€ auszugeben, ohne auf ein Sonderangebot zu warten. Ich möchte es mir lediglich ersparen, für den doppelten oder dreifachen Preis aus dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten zu importieren, wochenlang zu warten und sie eventuell sogar noch gegen eine geringe Servicegebühr vom Zoll abzuholen. Euch, Activision, möchte ich mein Geld geben. Nicht irgendeinem gierigen Ebay Händler, der scheinbar naturgemäß versucht, letztendlich den letzten Euro aus uns herauszupressen. Betrachtet es doch als „Service“ am Kunden, statt als Geschäft mit geringer Rendite. Als Denken an die Fans, statt als überflüssige Marktübersättigung. Selbst wenn der Handel im Allgemeinen keine neuen Figuren mehr bestellt, lässt sich doch formidable ein Exklusivdeal daraus machen. Das unterstützt die gewählte Handelskette im Abverkauf der anderen Figuren, bringt euch noch den ein oder anderen Euro für’s Kaviar-Blattgold Frühstück und macht nicht zuletzt uns, die Fans, die zu großen Teilen willenlosen Konsumschafe, glücklich. Ist das nicht der heilige Gral, in eurem Geschäft? Kunden, die darum betteln, etwas von euch kaufen zu dürfen? In diesem Sinne: Bitte, nehmt mein Geld. Sonst bekommt es vielleicht noch ein anderer.

 activisionlogo

Dieser Beitrag ist der Start für eine mindestens monatlich erscheinende Serie. Es soll so eine Art Kolumne sein, in der ich aktuelle Themen rund um Skylanders betrachte und mit der ich natürlich vordergründig meine Meinung ausdrücke, aber auch mal den Unmut und die Sorgen von euch Lesern und Fans kanalisieren will. Dabei wird aber keineswegs jedes mal die Kritikkeule rausgeholt, die ich doch gerne ab und an mal schwinge, wenn es angebracht ist. Macht ja sonst keiner. Zweifelsfrei bekommt das hier noch einen schicken Namen, also sowas wie Crazy Chris‘ krasse Kolumne oder Big Babo Boss Bloggerei. Vielleicht sogar was noch tolleres!

Advertisements

5 Gedanken zu “Kolumne: Liebes Activision, nimm mein Geld. Ich sag auch bitte.

  1. Mion Chris.
    Erst mal ein großer DANK dafür, das du dir immer viel Zeit und viel Arbeit machst, um uns auf dem Laufenden zu halten!!!!!
    Zu deinem Kritik kann ich dir nur 100% zustimmen. Warum bekommen die es nicht gebacken und geben den Leuten die Chance alle Figuren im Laden zu kaufen!!!
    Hoffe mal, das einer bei Activision deine Seite besucht und den Text liest.
    😉
    Naja, wird wohl ein Wunschtraum bleiben.

    Gefällt mir

    • Gelesen wird das durchaus, verantwortlich sind am Ende jedoch nochmal andere. Und die bräuchten mindestens den Google Translator und eine Gehirnwäsche, um das wirklich zu ändern. Da sind wir sicherlich beim Wunschtraum.

      Gefällt mir

  2. Bullseye! Passende Worte zu unserem Dilemma in deutschen oder anderen europäischen Ländern. Ich bin irre genug meinen Kindern ihre Skylandersammlungen zu vervollständigen und auch für teures Geld Skylanders im Ausland zu besorgen. Sei es der Weihnachtsbumble aus den USA, Royal Double Trouble mit Battleground aus Frankreich, Scratch aus Australien, Bash von Giants aus dem UK, oder aus Italien oder Spanien weil die Skylander dort auch manchmal billiger sind als in Deutschland. Von dem viel zu viel gezahltem Geld bleibt aber tatsächlich nix bei Activision hängen, nur die Zweit- oder Dritt-Verkäufer reiben sich die Hände. Wir sind ja leider nicht gezwungen uns die Skylander für teures Geld zu kaufen, aber meine Kinder freuen sich wirklich über jeden neue Figur, und alleine deshalb mache ich den Wahnsinn mit.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s