Vicarious Visions Gründer Guha & Karthik Bala verlassen Activision

Nach 25 Jahren Vicarious Visions verlassen die Gründer Guha und sein Bruder Karthik Bala das Studio, davon waren sie 11 Jahre Teil von Activision.

In einem Statement auf bizjournals.com lassen sie den Werdegang von Vicarious Visions nochmal Revue passieren und sind stolz darauf was aus dem Traum zweier High School-Schüler, vor allem auch in den 11 Jahren bei Activision geworden ist.

paulkarthikchris

Chris mit Paul Reiche III, CEO Toys for Bob (links) und Karthik Bala, ehemals CTO Activision Mobile & CEO bei Vicarious Visions (rechts) auf der Gamescom 2014.

Ihren LinkedIn-Profilen zufolge, gehören sie nun einem Unternehmen namens „Velan Ventures“ an („V“ scheint beliebt zu sein), der Status des Unternehmens wird mit „In stealth mode“ beschrieben, was dazu dient Mitbewerbern keinen Einblick in aktuelle Projekte zu geben. Sie möchten mit diesem Schritt wieder zu ihren unternehmerischen Wurzeln zurückkehren und ein neues Abenteuer beginnen.

Sie freuen sich auf den weiteren Erfolg den Vicarious Visions unter neuer Führung haben wird und danken Activision für alles was sie zusammen feiern und erreichen konnten.

supercharpraesguha

Guha Bala bei der Ankündigung für Skylanders SuperChargers

Die Brüder stehen Vicarious Visions noch für die aktuell laufenden Projekte als Berater zur Verfügung. Die vorübergehende Leitung von Vicarious Visions übernehmen David Nathanielsz und Jen Oneal, beide Senior Executive Producer.

Wie finden wir das?

Kurz: Sehr schade. Beide Brüder waren extrem nett & total sympathisch, haben sich mit uns, vor allem Chris, sehr viel unterhalten. Waren sehr offen und man hat viel zusammen gelacht. Standen auch in Interviews stets Rede & Antwort, ließen sich aber leider nicht so gut aus der Reserve locken wenn die Fragen mal in die „noch Top Secret“ oder „Du fragst zuviel“-Richtung gingen. Aber Chris hat es stets versucht, was widerum mit einem Grinsen abgewunken wurde. Es hat wirklich viel Spaß gemacht beide, vor allem aber Guha, zu treffen, weil wir da auch einfach mehr Zeit hatten (Sorry Karthik 🙂 ). Zu allen Fragen stand er, zur Superchargers-Multiplayer-Ankündigung, persönlich neben uns und hat sogleich geholfen oder den ein oder anderen Tipp gegeben und Chris beim Spielen angefeuert. Hoffentlich sind die beiden Nachfolger mindestens genauso. Auch wenn die beiden das hier wohl nicht lesen: Vielen Dank und viel Erfolg. Vielleicht sieht man sich ja trotzdem nochmal, auf der Gamescom zum Beispiel, mit neuen Projekten.

Advertisements

9 Gedanken zu “Vicarious Visions Gründer Guha & Karthik Bala verlassen Activision

  1. Hm, das ist natürlich schade. Vielleicht war man nicht so ganz zufrieden mit dem wirtschaftlichen Erfolg von Superchargers. Schließlich mischt ja jetzt auch LEGO im Toys to Life Markt kräftig mit und hat sicherlich Kunden abwerben können. Wobei ich aber auch sagen muss, dass mich die E3 Präsentation von Mr. Bala ziemlich kalt gelassen hat. „Wow, jetzt kommen auch Fahrzeuge zu Skylanders und die kann man hin- und herrollen… Pff…“ Dass die große Neuerung jetzt auf dem Papier und in den Videos nur noch Mario Kart meets Skylanders aussah, dafür kann der gute Mann natürlich nichts. Bei mir kam der Hype jedenfalls erst deutlich später.

    Ich wünsche den Beiden trotzdem alles Gute für ihre berufliche Zukunft und bin gespannt, wie es mit dem Skylanders Franchise weitergeht.

    Gefällt mir

  2. Ich habe gerade bei Saturn Online gesehen, dass man Battlecast Karten vorbestellen kann. Als Datum ist aber der 31.12.2016 angegeben.

    Gefällt mir

    • Also laut Amazon.us soll die nächste Welle dort am 13.05 erscheinen, ich denke also mal das wir hierzulande mitte Mai damit rechnen können???
      Es sind Stealf Elf, Trillipede, und Buzzwing dort bereits vorbestellbar!

      Gefällt mir

  3. Ich war gerade in einem Saturn (Berlin Mitte), da gibt es Superchargers Fahrer UND Fahrzeuge für je 5€ und das Sea racing pack für 19€. Allerdings hatten die auch nicht alles da (nur Welle 1 und 2 glaub ich) und Welle 4 schon gar nicht… Aber vielleicht brauch ja doch noch jemand was. In Berlin gibts ja viele Media Märkte und Saturns, da scheint aber jeder Markt seine eigenen Angebote zu machen, was ziemlich nervig ist…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s